14 März 2021

Impfung (Gen-Therapeutikum) sorgt Weltweit für schwere Nebenwirkungen..

Lassen Sie sich nicht täuschen! Es gibt keinen „Besseren“ Impfstoff! Es gibt nur weitere schlechte nicht genügend getestete, genverändernde, neuartige noch nie am Menschen erprobte Gen-Therapeutiken, den die Politik „Impfung“ irreführender Weise nennt. Es ist ein „Echtzeitversuch“ am Menschen. Wir sind die die Probanden.

‼️‼️ Alarm in Norwegen wegen schwerer Impf-Nebenwirkungen durch Astra-Zeneca
Mehrere Geimpfte in sehr schwerem Zustand ‼️‼️

Norwegische Arzneimittelbehörde: Fordert die Angehörigen der Gesundheitsberufe auf, sich der Symptome bewusst zu sein

Drei im Gesundheitswesen im Südosten beschäftigte Gesundheitspersonal wurden kurz nach Erhalt des AstraZeneca-Impfstoffs mit einem Blutgerinnsel oder einer Gehirnblutung am Universitätsklinikum Oslo aufgenommen. Die norwegische Arzneimittelbehörde bittet das Gesundheitspersonal nun, sich der Symptome bewusst zu sein.

  • Die norwegische Arzneimittelbehörde und das FHI wurden gestern über einen Bericht von Tynset über einen unerwarteten Tod infolge einer Gehirnblutung informiert. Heute haben wir drei weitere Berichte über eine Gehirnblutung oder ein Blutgerinnsel nach Erhalt des AstraZeneca-Impfstoffs erhalten, sagt Chefarzt Sigurd Hortemo von der norwegischen Arzneimittelbehörde.
  • Wir bitten Angehörige der Gesundheitsberufe, die nach der Impfung Nebenwirkungen vermuten, sich so bald wie möglich zu melden.

Das norwegische Institut für öffentliche Gesundheit (NIPH) und die norwegische Arzneimittelbehörde haben am Samstag eine dringende Konferenz zum Status vermuteter Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der AstraZeneca-Impfung einberufen.

Am Samstag zuvor wurde bekannt gegeben, dass drei Gesundheitspersonal kurz nach Erhalt des AstraZeneca-Impfstoffs mit einem Blutgerinnsel oder einer Gehirnblutung aufgenommen worden waren.

Das Krankenhaus informierte VG vor der Pressekonferenz. Aftenposten berichtete zuerst über den Fall, schrieb aber, dass zwei Gesundheitspersonal aufgenommen worden waren. Nach der Pressekonferenz informiert Geir Bukholm vom FHI VG, dass von jüngeren Menschen die Rede ist und dass die Symptome, die sie erleben, sehr ernst sind.

Es wird derzeit untersucht, ob die Fälle von Blutgerinnseln mit einer Impfung in Verbindung gebracht werden können.

Laut Hortemo hatten mehrere jüngere Patienten nach dem Corona-Impfstoff auch Hautblutungen.

  • Dies kann ein ernstes Zeichen sein, ein Zeichen für eine verminderte Thrombozytenzahl. Deshalb sagen wir Menschen unter 50 Jahren, dass sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, wenn sie dies erleben, sagt Hortemo.

In einer Pressemitteilung schreibt FHI, dass sie „Menschen unter 50 Jahren ermutigen, die in den letzten 14 Tagen mit AstraZeneca geimpft wurden und mehr als drei Tage nach der Impfung ein erhöhtes Krankheitsgefühl mit mehreren blauen Flecken (Hautblutungen) haben um sofort eine Notaufnahme oder einen Hausarzt aufzusuchen. „

Hortemo sagt VG, dass 50 Jahre keine absolute Grenze sind. Wenn Sie den AstraZeneca-Impfstoff erhalten haben und blaue Flecken bekommen, sollten Sie trotzdem einen Arzt aufsuchen. Blaue Flecken sind ein Zeichen für niedrige Thrombozytenzahlen im Blut. Es erhöht das Blutungsrisiko, einschließlich Gehirnblutungen. Aber kein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel, informiert Madsen VG. Flecken können in der Größe variieren.

  • Alles von Stecknadelkopfgröße bis Zentimetergröße, sagt Madsen.
  • Gilt die Einladung unabhängig davon, welchen Impfstoff Sie erhalten haben?
  • Nein, dies gilt nur für den AstraZeneca-Impfstoff.

‼️Laut Hortemo ist die Kombination von Blutgerinnseln, niedrigen Thrombozytenzahlen und Blutungen besorgniserregend. Auf die Frage, ob die Fälle von Blutgerinnseln mit der Verwendung von Antibabypillen zusammenhängen könnten, antwortet Hortemo, dass dies eines der Dinge ist, die sie derzeit untersuchen.
Mehrere Länder haben die Impfung unterbrochen ‼️

In der letzten Woche haben verschiedene Berichte über bestimmte Todesfälle und Nebenwirkungen kurz nach der Impfung zu Unruhen geführt. In Dänemark haben die Gesundheitsbehörden die Verwendung des AstraZeneca-Impfstoffs mit sofortiger Wirkung am Donnerstag eingestellt. Die Ursache ist ein Bericht über einen Tod aufgrund eines Blutgerinnsels kurz nach der Impfung. Es folgten mehrere Länder, darunter Norwegen und Island.

https://www.vg.no/nyheter/innenriks/i/oA9rxR/legemiddelverket-ber-helsepersonell-vaere-oppmerksomme-paa-



Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst März 14, 2021 von admin in category "Uncategorized