28 Januar 2021

Philosophische Ansichten zum Zeitgeist…

https://www.focus.de/politik/deutschland/wo-ist-der-staat-wenn-man-ihn-braucht-verzweifelte-friseurin-veroeffentlicht-nach-jobcenter-telefonat-traenenreichen-hilferuf_id_12921102.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain

Während sich private Nichtregierungsorganisationen und Superreiche dieser Welt im Privaten Club “ World Economic Forum“ Davos virtuell treffen und über eine neue Welt sinnieren, von Menschlichkeit und sozialer Gerechtigkeit auf dem Reißbrett… räumen Sie die alte Welt rigoros ab…

„rienne va plus“ keinen Einsatz mehr ins alte Spiel oder Spielfiguren. Menschen die sich in jahrzehnten ihre Existenzen aufgebaut haben, Tag und ein Tag geschuftet haben, um sich etwas aufzubauen, um auch Arbeitsplätze zu schaffen… weggewischt und vergessen…

Der Clan der nun meint eine „schöne neue Welt“ aufbauen zu müssen hat schon die alte Welt aufgebaut mit all ihrer Ungerechtigkeit und sozialem Elend, Raubtierkapitalismus und Kriegen… wie wollen diese Psychopaten, die überhaupt nicht wissen wie reales Leben aussieht und menschliche Nähe sich anfühlt, eine neue Welt aufbauen… ? Sie reden von menschlichkeit und wissen nicht was ein Mensch ist! Ein Mensch kann nur Mensch sein, wenn er die nötige Sicherheit und Zukunftsperspektive bekommt. Wenn ein Mensch zufrieden und glücklich ist, kann dieser sich voll entfalten ohne irgendwen oder irgendwas zu schädigen, zu neiden, zu hassen etc…

Um so viel Geld anzuhäufen oder in die Regierung zu kommen, muss man in diesem System sämtliche Menschlichkeit und Skrupel verloren haben. Und wir folgen diesen Psychopaten? Wie lange wollen wir das noch mitmachen?

Solidarität ist impfen, Abstandhalten und Nachbarn anschwärzen? Solidarität ist die Zukunft der Kinder zerstören, ihnen den Kontakt nehmen und sie mit Masken schädigen? Solidarität ist zuhause sitzen während die Welt der anderen untergeht und diese hungernd auf der Straße landen? Ich hab ja meine Rente? Aber wer soll die zahlen? Amazon? Schon mal gesehen wie viel und wo dieser Konzern steuern zahlt? Diese Lobbyisten finden ebenfalls dass wir zu viele Menschen auf dem Planeten sind, zu ihrem neuen Spiel wollen sie nur ein Viertel von uns zulassen… Impfen ist Liebe… Liebe ist isolation….. New World Order, neue Normalität?

Kategorie: Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Philosophische Ansichten zum Zeitgeist…
26 Januar 2021

`n bisschen Schwund….? Und sie wissen wirklich nicht was sie tun…

„„Die weltweiten, beunruhigenden Nachrichten über „an oder im Zusammenhang mit“ den Covid-Impfungen Verstorbene reißen nicht ab. Nun kam es auch an der Südspitze der Iberischen Halbinsel, im britischen Gibraltar, zu einer gewaltigen Sterbewelle in unmittelbarer zeitlicher Folge der Pfizer/Biontech-Impfung. Innerhalb von 10 Tagen nach Beginn der Impfungen sind dort nicht weniger als 53 Tote unter den zuvor geimpften Patienten zu beklagen. Das gerade einmal fünf Kilometer lange Gibraltar mit seinen rund 32.000 Einwohnern hatte vor dem 9. Januar dieses Jahres so gut wie gar nicht unter der Corona zu leiden gehabt – und bisher lediglich 17 Todesfällen seit Beginn der Pandemie vor knapp einem Jahr verzeichnet.“

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89330198/uelzen-behoerden-untersuchen-tod-von-pflegekraft-nach-corona-impfung-.html

Wir wissen eigentlich nichts, aber machen erst mal und gucken was bei rum kommt…

„Chef der Impfkommission: Geballte Inkompetenz oder kriminelle Energie?“

Kategorie: Uncategorized | Kommentare deaktiviert für `n bisschen Schwund….? Und sie wissen wirklich nicht was sie tun…
25 Januar 2021

Verhältnismäßig?

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gericht-beendet-zwangsisolation-oma-opa-kinder-und-enkel-duerfen-sich-wieder-sehen-a3429674.html

https://web.de/magazine/consent-management/

‼️Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel in Bayern ‼️

15:11 Uhr: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das Verbot von touristischen Tagesausflügen über einen Umkreis von 15 Kilometern hinaus in Bayern vorläufig gekippt.

Die textliche Festlegung eines solchen Umkreises sei nicht deutlich genug und verstoße gegen den Grundsatz der Normenklarheit, entschied das Gericht am Dienstag. Gegen den Beschluss zu einem Eilantrag eines Antragstellers aus Passau gibt es keine Rechtsmittel.

Die 15-Kilometer-Regel wurde Anfang Januar für alle Bewohner von Corona-Hotspots beschlossen. Nach Auffassung der Münchner Richter ist für die Betroffenen der räumliche Geltungsbereich des Verbots nicht hinreichend erkennbar. Das Gericht ging dabei nicht auf die vom Antragsteller aufgeworfene Frage der Verhältnismäßigkeit der Maßnahme ein. Auf diese sei es nicht mehr angekommen.

Die Entscheidung gilt ab sofort bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache. Der Antragssteller scheiterte aber mit seinem Versuch, auch die von Kommunen verhängte Einreisesperre für touristische Tagesausflüge per Eilantrag zu kippen. Im Alpenraum hatten mehrere bei Touristen beliebte Kommunen solch ein Verbot verhängt.

Darüber hinaus wies das Gericht einen Eilantrag einer Privatperson gegen die FFP2-Masken-Pflicht zurück. Diese Masken böten voraussichtlich gegenüber medizinischen oder sogenannten Community-Masken einen erhöhten Selbst- und Fremdschutz, argumentierten die Richter. Deshalb bestünden gegen ihre Eignung und Erforderlichkeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie keine Bedenken. Gesundheitsgefährdungen seien vor allem wegen der begrenzten Tragedauer nicht zu erwarten. Grundsätzlich seien die Aufwendungen für die Anschaffung der Masken zumutbar.

In der Vorwoche hatten die obersten bayerischen Verwaltungsrichter eine Corona-Maßnahme des Freistaats vorläufig gekippt: Das Gericht sah keine Grundlage für ein landesweites Alkoholverbot im öffentlichen Raum.

Kategorie: Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Verhältnismäßig?